«

»

Tischtennisturnier im Gerätehaus

Die Feuerwehr als Gemeinschaft. Zum ersten Mal gab es in der Freiwilligen Feuerwehr Stadtbergen ein Tischtennisturnier. Ein Beweis mehr, dass das Zusammenspiel der Mannschaft gelingt.

 Die Idee

Der freiwillige Feuerwehrmann Martin Walter spielt schon langjährig in der Tischtennisabteilung Stadtbergen. Da kam er auf die Idee, warum nicht auch mal diese Sportart bei der Feuerwehrmannschaft zu erproben. So organisierte Martin einige Tischtennisplatten und verwandelte für einen Samstagvormittag das Gerätehaus in eine Sporthalle.

 Der Freizeit Gedanke

Die Freiwllige Feuerwehr ist nicht nur eine Pflicht, der man als Ehrenamtlicher nachgeht, sondern man bekommt eigentlich mehr zurück als man leistet. Eine Gemeinschaft, die sich auch außerhalb des Feuerwehrdienstes trifft und ihre Freizeit teilt.
Auch das Tischtennisturnier bewieß wieder, wie viel Spaß gemeinsame Aktivitäten machen.

 Das Turnier

Martin Walter überlegte sich eine ganz besondere Spielweiße. Es gab vier Gruppen, die in unterschiedlichen Modi gegeneinander antraten. “Es sollte bewusst ein Teamsport sein; wir in der Feuerwehr sind ja auch ein Team und keine Einzelkämpfer”, erklärte Martin seine Turnierform.
Am Ende siegte das Vierer-Team mit Johanna Heitzer, Martin Walter, Kommandant Martin Rusch und Lukas Hensold.

Beim anschließenden gemütlichen Beisamensein konnten dann das ein oder andere spannende Spiel nachbesprochen werden.

Bei den 16 Teilnehmer kam das Turnier so gut an, dass nächstes Jahr ein weiteres folgen soll. (FS)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.feuerwehr-stadtbergen.de/?p=1401